Wurfparadies Moosach

Anlage:
In Moosach bei Grafing gibt es einen privaten Wurfplatz:
Auf der Suche nach einer Möglichkeit zum Hammerwerfen fand Albert Fichtner 1973 eine brachliegende Wiese am ehemaligen Bahnhof in Moosach bei Grafing (frühere Bahnlinie Grafing-Glonn).

In Eigeninitiative wurden dort 2 Wurfkreise mit Schutzgitter für Hammerwurf, Kugelstossen und Diskuswurf gebaut.

Es ist ein Naturplatz mit Wiese und vielen Maulwürfen, Gebüsch, Bach und Bahndamm.

Für Hammerwurf sind ca. 60 m möglich (für Kugelstossen auch) und für Diskuswurf etwa 55 m, dann kommt ein Bach, der auch links vom Sektor recht einladend plätschert. Die Zahl der darin versenkten Disken und Hämmer ist nicht mehr zu ermitteln.

Training:
Auf der Anlage ist Training jederzeit möglich, wobei aber jeder Werfer selbst
für die Sicherheit verantwortlich ist.

Der Platz ist nicht abgesperrt!!

Zu beachten ist dabei einmal das alte Bahnhofsgebäude und der Eisenbahnwaggon davor, die von der Gemeinde Moosach als Jugendzentrum genutzt werden. Wir möchten mit der Moosacher Jugend gut auskommen, daher bitte Vorsicht.

Weiters ist entlang des Baches ein schmaler Weg, auf dem Spaziergänger mit und ohne Hund sowie gut ausgerüstete Angler überraschend auftauchen können.

Um die Anlage in ordentlichem Zustand zu halten, sollen die Hammerwerfer die Löcher im Rasen umgehend wieder zutreten


Wettkämpfe:
Am 31. August 1973 fand hier der erste Wettkampf statt, siehe Archiv. 
Seither gab es jedes Jahr regelmässig 5 - 8 Wettkämpfe; bis einschliesslich 28. September 2018 waren es bisher insgesamt 303. Das dürfte deutscher Rekord sein.

Leider gibt keine Umkleidemöglichkeit oder Versorgung mit Speis und Trank an der Anlage.

Der Dorfladen hinter der Kirche ist aber seit 2017 wieder geöffnet.
Die Toilette im ehemaligen Bahnhof steht bei Wettkämpfen zur
Verfügung.
An schönen Sommerabenden herrscht zudem kein Mangel an lästigen Insekten, bitte für ausreichend Insektenschutz sorgen.

Neuigkeiten wie etwa Termin- und Zeitplanänderungen sowie aktuelle Ergebnisse auf
'2019 Aktuell'.

Alle letztjährigen Ergebnisse sind direkt unter 'Ergebnisse 2018' zu finden.

Zum Lesen der Ausschreibung und der Ergebnislisten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie sich kostenlos aus dem Internet herunterladen können.


Letzte Aktualisierung: 03. 02. 2019